Förderwahnsinn in Deutschland

Bis zu 175 Millionen € einmalig und 46.500 € pro Jahr für Gründer, Unternehmer und Unternehmen. Unfaßbar wofür es Fördergelder in rauen Mengen bei uns in Deutschland gibt.

Förderwahnsinn in Deutschland - Bis zu 175 Millionen € einmalig und 46.500 € pro Jahr für Gründer, Unternehmer und Unternehmen

Förderwahnsinn in Deutschland. Unfaßbar wofür es alles Fördergelder in rauen Mengen in Deutschland gibt.

1. Förderwahnsinn in Deutschland für Sie als Gründer, Unternehmer oder Unternehmen...was ist da für Sie drin?

Fördergelder für Gründer, Unternehmer und Unternehmen in Deutschland. Was ist da alles möglich, dachte ich mir vor ungefähr 5 Jahren. Da schau ich mir mal an welche Möglichkeiten es da gibt und wie wir diese Fördergelder irgendwie so an unsere Kunden weitergeben können, dass wir unsere Produkte und Dienstleistungen noch attraktiver für die breite Masse machen können. Es war zwar die beste unternehmerische Entscheidung in den letzten 11 Jahren, denn wir nutzen Fördergelder heute nicht nur für unsere Kunden sondern auch für uns selbst. Auch ich habe mir mit der Hilfe von Fördergeldern viele Projekte "erfolgreich machen lassen", aber...

Wie naiv zu denken, dass das alles so einfach, schnell und unbürokratisch wäre. Meine Fördergeld Odyssee begann...aber schon mal vorweg: "Ich konnte sie mehr als erfolgreich abschließen" und werde Ihnen heute die Erfahrungen aus den letzten 5 Jahren komprimiert zur Verfügung stellen, damit auch Sie in den Genuss dieses Überflusses an Fördergeldern kommen werden. Weitere detaillierte Anleitungen dazu folgen in den nächsten Blogartikeln.

Förderwahnsinn in Deutschland

Förderwahnsinn in Deutschland - Der Start

Nach meiner ersten Recherche zum Thema Fördermitttel dachte ich mir schon "leckomio". Einfach mal ein paar Themen + Fördergelder bei Google eingeben und schon wird man erschlagen. Die Frage zu diesem Zeitpunkt war stetig...."Wie soll ich da bitte schön irgendwann mal nen Gesamtüberblick bekommen...oder vor allem:

"Wie schaffe ich es ALLE passenden Fördergelder für mein Vorhaben für mich als Gründer, Unternehmer oder Unternehmen zu FINDEN und SOFORT zu BEKOMMEN?

Was gibt es da nicht alles...Unfassbar!

Fördergelder für Sanierungen, Solar, vom Bund, von der EU, vom Land usw. usw. Stöbern Sie mal ein wenig...Fördergelder für die Bekämpfung des Drogenanbaus, artgerechtes Tierfutter und sogar für "Langzeitstabilisierung von Bier in Bezug auf Geschmack und Klarheit". Na dann mal Prost.

Also bitte, schon nach den ersten 60 Minuten Recherche war mir klar: Genug Fördergelder sowohl für mich als auch für alle anderen Freiberufler, Gewerbetreibende und Unternehmen da draußen. Und zwar für sämtliche Vorhaben, die einem Unternehmer oder einem Unternehmen da draußen so einfallen um Probleme zu lösen oder Ziele zu erreichen.

So gehen Sie vor

Und dabei geht es nicht darum, nur nach Förderungen zu einem bestimmten Thema zu suchen, sondern den Aufbau von Förderungen bei uns in Deutschland und auch in der EU zu verstehen. Nur weil ich vielleicht keine direkte Förderung zum Thema "Online Shop machen lassen" finde, heisst das noch lange nicht, dass es keine Förderung bis zum Ziel "Neuer Online Shop" gibt. Man muss nur wissen wie man die Sache angeht.

Prinzipiell geht es dabei einfach gesagt darum Fördergelder zu finden, die mir als Gründer, Unternehmer oder Unternehmen sowohl bei der Planung meines Vorhabens, als auch bei der praktischen Umsetzung inklusive eventueller Investitionen weiterhelfen.

Förderwahnsinn in Deutschland

Bis zu 100 % Förderung für Ihre Vorhaben, Problemlösung oder Zielerreichung

Da hat sich doch tatsächlich mal jemand richtig Gedanken gemacht. Denn einfacher und sicherer geht es eigentlich nicht:

Ich habe also als Unternehmer oder Unternehmen ein Vorhaben, ein Problem oder ein Ziel wie oben zum Beispiel einen neuen Online Shop, hole mir einen Fachmann dafür, der mir den perfekten Weg dafür zeigt und sollte ich diesen Weg nicht selbst umsetzen können, kann ich es sogar selbst machen lassen...und das bis zu 100 % über Fördergelder! Und in diesem ganzen Prozess kommt nicht einmal ein Fördertopf zum Thema "Online Shop" vor.

Festhalten...los geht die wilde Fahrt...denn am Ende wissen auch Sie, dass es für nahezu alles einen Weg über Fördergelder gibt!

2. Förderwahnsinn in Deutschland - Welche Arten von Fördergeldern gibt es für Sie als Unternehmer oder Unternehmen?

Und dazu gilt es schon bei den ersten Ergebnissen zu möglichen Förderungen genau aufzupassen. Fördergelder gibt es in den verschiedensten Formen. Die bekanntesten sind:

Kredite

Wer kennt sie nicht...die KfW-Kredite zum Beispiel sind doch in aller Munde. Ich plane ein Vorhaben und bekomme von der Bank einen günstigen Kredit dafür. Kernproblem bei diesen Krediten ist das "Hausbank-Prinzip". Die öffentlichen Darlehen z.B. des Großanbieters KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau des Bundes) müssen fast immer über die Hausbank gestellt werden und sind von der Stellungnahme der Hausbank zum beabsichtigten Kredit abhängig.

Es soll vorkommen, dass bei dem Banker vor Ort, der vorwiegend auf Provisionen angewiesen ist, sich das anfangs sehr positiv bewertete Projekt plötzlich schmerzhaft in die Länge zieht. Und es zieht sich dann und zieht sich. Bis am Ende das Ergebnis steht, dass das Projekt nicht als KfW-Kredit, sonst aber gerne durch die eigene Hausbank finanziert wird.

Bürgschaften und Beteiligungen

Bei den Bürgschaften stellen EU, Bund und Länder dem Unternehmen gegenüber seinen Kreditgebern für die Besicherung von Krediten EU-, Bundes- und Landesbürgschaften zur Verfügung.

Beteiligungen sind im Fördermittelangebot von EU, Bund und Ländern in den unterschiedlichsten Ausführungen enthalten. Der Bund geht z.B. stille Beteiligungen an kleinen Unternehmen ein, ohne sich an der Geschäftsführung beteiligen zu wollen.

Bürgschaften und Beteiligungen sind je nach Fall- und Förderkonstellation grundsätzlich mit anderen Förderinstrumenten wie z. B. Zuschüssen und Darlehen kombinierbar.

Förderwahnsinn in Deutschland

Nicht zurückzahlbare Zuschüsse für Ihre Vorhaben, um Probleme zu lösen oder bestimmte Ziele zu erreichen!

Jaaaaa, das haben wir doch gesucht. Das sind doch die Fördergelder für meine Projekte, für Ihre Projekte, für unser aller Projekte etc etc. Aber die gibt´s nicht einfach so, sondern immer als "Zubrot" für bestimmte Vorhaben, Problemlösungen oder Zielerreichungen.

Bis zu 100 % vom Bund, Land oder EU

Ich plane also ein Vorhaben, ein Problem zu lösen oder ein Ziel zu erreichen, welches X € kostet, und ich bekomme dafür Y € vom Staat, Land oder EU für jemanden, der mir zeigt, wie ich das schaffe. Und sollte ich das nicht allein schaffen, dann gibt´s auch noch Z € vom Staat, für jemanden, der das dann für mich macht.

Achtung! Dafür gibt´s keine Fördergelder

Also diejenigen, die jetzt denken ein neuer Porsche im Fuhrpark für 80.000 € wär nicht schlecht und den lass ich mir jetzt voll und ganz vom Staat bezahlen gilt es hier leider zu sagen: Sorry Leute, aber träumt mal schön weiter!

Wir sind zwar im Fördergeld-Schlaraffenland Deutschland, aber damit rumwerfen macht auch diese Regierung nicht! Ihr Vorhaben wird immer auf Plausibilität geprüft und meist werden keine Fördergelder direkt auf Ihr Konto überwiesen, und Sie können damit auch nicht machen was Sie wollen. Nein.

Sie müssen sich das eher so vorstellen

Als aktuelles Beispiel dient vielleicht eher ein kleines oder mittelständisches Unternehmen welches in den letzten Monaten erkannt hat, dass deren Umsätze durch die ganzen Lockdowns und Maßnahmen enorm in den Keller gegangen sind, vielleicht sogar existenzbedrohend. Das ist das Problem.

Jetzt sucht sich dieses Unternehmen einen entsprechenden Fachmann, wie zum Beispiel einen Berater, der sich die Sache einmal ansieht. Neben vieler anderer Dinge, erkennt der Berater zusammen mit dem Unternehmen, dass das oben bereits erwähnte Beispiel eines Online Shops die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens selbst in Corona-Zeiten sicher verkaufen könnte. Er zeigt dem Unternehmen Schritt für Schritt auf, wie zum Beispiel so ein Online Shop und das ganze Drumherum aufgebaut und umgesetzt wird und begleitet das Unternehmen sogar dabei. Das wäre das Ziel.

Förderwahnsinn in Deutschland

Und sollte das Unternehmen jetzt feststellen, "Mensch, dafür haben wir gar nicht das Know-How, nicht die Zeit oder auch nicht die Muse sich da so tief reinzuarbeiten oder das alles gar selbst zu machen", könnte das Unternehmen jetzt auch noch einen Dienstleister dafür heranziehen, der das alles für sie macht.

Und wenn am Ende die Rechnung dafür hereinflattert, könnte die mit bestimmten Fördertöpfen bis zu 100 % vom Staat, vom jeweiligen Bundesland oder von der EU bezahlt werden. Im schlechtesten Fall müssen Sie als Gründer, Unternehmer oder Unternehmen 50 % selbst bezahlen.

Sollten Sie Ihr Problem und die Lösung schon selbst genau kennen und genau wissen was Sie wollen, können Sie natürlich auch sofort zum "Einfach machen lassen" über Fördergelder übergehen.

Alles also schnell, einfach und unkompliziert? Na klar :-)... die Odyssee geht weiter.

3. Förderwahnsinn in Deutschland - Von wem bekommen Sie denn Fördergelder für Sie als Gründer, Unternehmer oder Unternehmen einfach so geschenkt?

Und der Punkt ist enorm wichtig um wirklich alles genau zu verstehen. Hier verschenken die meisten Unternehmen sehr viel Geld, weil sie sich nur auf die Bundesfördertöpfe wie die der BAFA konzentrieren.

Derweil haben aber gerade die einzelnen Bundesländer und auch die EU ganz hervorragende Förderungen bis hin zu genialen Fördertöpfen unter Ihren Fittichen. Entscheidend dabei ist der Unternehmenssitz. Also die Anmeldung bei welchem Finanzamt für den Freiberufler, die Gewerbeanmeldung bei welchem Gewerbeamt für das Einzelunternehmen oder eben die Eintragung ins Handelsregister bei der GmbH usw.

Fördergelder gibt´s von der EU, dem Bund und auch von den Bundesländern

Der dritte große "Geldgeber" ist die EU. Bitte unterschätzen Sie nicht die Möglichkeiten aus Brüssel.
Letztendlich ist es mir wie auch Ihnen wohl meist egal, woher die Gelder kommen. Hauptsache sie kommen. Und hierbei spielt Ihr Vorhaben ein wichtiges Entscheidungskriterium. Wir haben über die EU für einen Kunden und sein Projekt (mehr dazu unten) mal locker 175 Millionen € organisiert.

4. Förderwahnsinn in Deutschland - Für was bekommen Sie denn jetzt nun Fördergelder als Unternehmer oder Unternehmen?

Und als ich da nen Überblick bekam, war mir schnell klar. Ich mach nie mehr was in meinen Unternehmen ohne staatliche Förderung. Ich lasse nur noch machen. Nur mal ein kurzer Auszug:

    • Digitalisierung (Thema Nummer 1 im Moment)
    • Allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung
    • Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit
    • Finanzierung und Investitionen
    • Innovationsmanagement
    • Internationalisierung
    • Rationalisierungsmaßnahmen und Kostensenkungen
    • Technologietransfer und zur Technologieanwendung
    • Produktportfolio
    • Marktanalysen und Marketing
    • Strategie und Geschäftsideen
    • Materialeffizienz
    • Personalmanagement
    • Organisationsentwicklung
    • Unternehmensnachfolge
    • Kooperation von Unternehmen
    • etc. etc.

Auch wenn Sie jetzt vielleicht nicht das gewünschte Vorhaben hier in diesem kleinen Auszug aller Möglichkeiten finden, glauben Sie mir: Die jeweiligen Fördermittelgeber haben sich dabei schon wirklich Gedanken dabei gemacht. Denn vieles ist einfach Formulierungssache.

Fördergelder bekommen oder nicht bekommen ist einfach eine Sache der Formulierung

Warum denken Sie, werden manche Förderanträge bewilligt und andere abgelehnt? Genau deswegen...und genau deswegen gibt es einfach auch Profis, die jeden Tag 10 solcher Anträge stellen, wissen wie es geht und deren Anträge auch immer bewilligt werden. Aber egal ob Sie die Anträge selber machen oder machen lassen (in meiner Unternehmensberatung gehört das zum Beispiel mit zum Service!)...darauf kommt es nicht an!

Es gibt für alle Vorhaben genug Fördergelder, das Entscheidende ist die Beantragung!

Und deswegen gibt es hierfür auch nur eine klare Empfehlung. Lassen Sie sich von einem Profi helfen!

Definieren Sie ihr Problem, suchen Sie nach dem entsprechenden Fördermittelberater (am besten natürlich uns :-)) oder direkt einen Berater (am besten natürlich uns :-)) zu Ihrem Problem im Internet und achten Sie darauf, dass dieser Berater zumindest beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) akkreditiert ist. Warum?

Weil diese Fachleute sich bereits mit Antragstellungen auskennen! Und wenn diese Fachleute bereits bei der BAFA akkreditiert sind, gibt es meist auch keine Probleme mit anderen Fördertöpfen.

Und wenn Sie da nicht weiterkommen, fragen Sie einfach uns. Eine einfache Anfrage über unseren kostenlosen Fördertopf-Check zum Beispiel ist absolut kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen für Sie. Sie schreiben uns was Sie vorhaben und wofür Sie Fördergelder wollen und im dazugehörigen kostenlosen Strategiecoaching bekommen Sie alle Antworten auf Ihre Fragen und natürlich die Auflistungen aller möglichen Förderungen für Ihr Vorhaben. Einfacher und schneller geht es wohl wirklich nicht.

5. Förderwahnsinn in Deutschland - Wie hoch sind denn jetzt die Fördergelder für Sie als Unternehmer oder Unternehmen?

Und hier ist sowohl ihr Vorhaben als auch der Sitz des Unternehmens entscheidend. Grundsätzlich sind Unternehmer und Unternehmen aus den neuen Bundesländern dabei klar mit deutlich höheren Fördergeldern gesegnet.

Nicht nur deshalb wählen viele Gründer einen Unternehmenssitz im "goldenen Osten" der Republik oder melden zumindest eine Betriebsstätte dort an. In Zeiten von "virtuellen Büros" ist dieser kleine Trick natürlich auch leicht umsetzbar, um in den Genuss von höheren Fördergeldern zu kommen

Unterschiede von Millionen von € !!!

Ein Kunde von uns benötigte für den Aufbau einer speziellen Recyclingfirma 350 Millionen €. Da das ganze Projekt recht innovativ angelegt ist, war es zum Beispiel kein Problem 175 Millionen Euro aus dem EU-Innovationsfonds zu erhalten. In diesem Topf geht es vor allem um die Förderung von Forschung & Innovation. Perfekt für dieses Vorhaben. Die maximale Förderquote liegt in diesem Topf bei 60% und der maximale Zuschuss ist unbegrenzt. Klar hat sich unser Kunde und alle involvierten Investoren natürlich sehr darüber gefreut statt 350 Millionen nur 175 Millionen für das Projekt zu investieren. Aber das nur mal als Beispiel für große Vorhaben.

Betrachtet man zum Beispiel reine Digitalisierungsprojekte und ein bestehendes Unternehmen oder einen Unternehmer (Freiberufler, Soloselbständige) in Brandenburg, liegen allein einmalig um die 50.000 € für Beratung und Planung und nochmal um die 500.000 € für die Umsetzung bereit. Zusätzlich sind noch einmal jährlich 18.940 € für Optimierungen möglich.

Eine komplette Übersicht der Fördertöpfe zum Bereich Digitalisierung finden sie hier.

Nimmt man dagegen einen Gründer in Bayern der zum Beispiel seine Dienstleistung über das Internet verkaufen möchte, stehen zum Beispiel "nur 22.000 €" an Fördergeldern dafür zur Verfügung. Immerhin sind aber auch hier 18.940 € jedes Jahr für weitere Unterstützungen möglich.

Sollten Sie einmal genau wissen wollen, wieviel Fördergelder für Sie und Ihr Unternehmen bereitstehen empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen Fördertopf-Check.

6. Förderwahnsinn in Deutschland - Zusammenfassung

Es gibt genug Fördergelder in Deutschland, um sämtliche Probleme von Gründern, Unternehmen und Unternehmen zu lösen oder deren Ziele zu erreichen.

Fördergelder werden meist für die Unterstützung durch Experten und Dienstleistern bei Planung und praktischer Umsetzung Ihrer Vorhaben gezahlt. Aber auch direkt für notwendige Investitionen in Maschinen etc..

Fördergelder gibt es in Form von Krediten, Bürgschaften / Beteiligungen und nicht zurückzahlbare Zuschüsse.

Fördergelder gibt es von der EU, dem deutschen Staat und von den Bundesländern. Entscheidend dabei ist das Vorhaben an sich, der Firmensitz oder der geografische Sitz von Betriebsstätten. Auch ein virtueller Firmensitz zählt.

Der wichtigste Punkt für den Erhalt von Fördergeldern ist die Antragstellung. Schildern Sie einem Experten (am besten natürlich uns :-)) Ihr Problem, Ihr Vorhaben oder Ihr Ziel, welches Sie über Fördergelder lösen, umsetzen oder erreichen wollen und der Experte wird die entsprechenden Fördergelder sofort für Sie ausfindig und locker machen können.

Bis zu 175 Millionen € einmalig und 46.500 € pro Jahr für Unternehmer und Unternehmen

Die Höhe der Fördergelder ist von vielen Kriterien abhängig. 

Ist Ihr Projekt innovativ und birgt einen hohen Nutzen haben wir auch schon 175 Millionen für den Bau einer ganzen Fabrikhalle besorgt.

Fördergelder in Deutschland für das Beispiel "Digitalisierung" schwanken zwischen 550.000 € und 3.000 € einmalig. Davon zwischen 46.500 € und 18.940 € jedes Jahr.

Eine komplette Übersicht der Fördertöpfe zum Bereich Digitalisierung finden sie hier.

Sollten Sie einmal genau wissen wollen, wieviel Fördergelder für Sie und Ihr Unternehmen bereitstehen empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen Fördertopf-Check.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.